DYWIDAG-SYSTEMS INTERNATIONAL
Klicken zum Vergrößern
DYWIDAG-Formties  ›  Produkte  ›  Konen für Kletterschalungen

Konen für Kletterschalungen

Vorlaufkonus

Mit Hilfe des Vorlaufkonus wird ein Verankerungspunkt für Kletterschalungen, Konsolen oder ähnliches erstellt. Da er mit Hilfe der
Nagelscheibe aus Metall oder Kunststoff von innen an jeder freien Stelle auf die Schalhaut genagelt werden kann, ist der Punkt
unabhängig von vorhandenen Ankerlöchern und ein Durchbohren der Schalhaut nicht notwendig.
Zur Rückverankerung des Vorlaufkonus können z.B. Wellen-, Haken-, Fix- oder Plattenanker benutzt werden.
Nach dem Ausschalen und Herausschrauben der Nagelplatte können die Konsolen entweder mit einer metrischen Schraube befestigt
oder der Vorlaufkonus gegen einen Kletterkonus getauscht und die Konsolen daran fixiert werden.
Um das Herausschrauben des Vorlaufkonuses zu erleichtern, bieten wir die passende PE-Hülse an.

DYWIDAG Vorlaufkonus
Artikel-Nr.AnkerØ1/Ø21)LängeC2)Gewicht
[mm][mm][mm][mm][mm][kg/St]
15 F 307315F/M2430/4310018500,60
20 F 307320F/M2733/4613020650,78
26 E 307326E/M3340/5415024751,24

1) Ø1 = unterer Konusdurchmesser;
    Ø2 = oberer Konusdurchmesser
2) C = Betondeckung, alle Konen verzinkt

Vorlaufkonen werden vor dem Betonieren eingesetzt
Zum Ausdrehen bitte den Vierkantschlüssel F 7045 verwenden

Nagelplatte

DYWIDAG Nagelplatte

Artikel-Nr.MaterialAnkerØLängeSW1)Gewicht
[mm][mm][mm][mm][kg/St]
15 F 3073/NStahlM246040120,13
20 F 3073/NStahlM276525120,20
26 E 3073/NStahlM337525120,30

1) Innensechskant

Verzinkt, für die Befestigung von Vorlaufkonen an der Schalung
Zum Ausdrehen bitte den Sechskantschlüssel 15 F 7043 verwenden

PE-Hülse

DYWIDAG PE-Hülse

Artikel-Nr.Für KonusLängeØ1/Ø21)Gewicht
[mm][mm][kg/St]
15 F 3073/K15 F 30739731/430,01
20 F 3073/K20 F 307313033/460,01

1) Ø1 = unterer Konusdurchmesser;
    Ø2 = oberer Konusdurchmesser

Um ein leichtes Ausschrauben von Vorlaufkonen zu gewährleisten, wird die PE-Hülse vor der Montage auf den Konus gesteckt

Kletterkonus

Da weder der Gewindestab an sich noch der Beton besondere Scherkräfte/Querkräfte, wie sie zum Beispiel bei Klettergerüsten
auftreten können aufnehmen kann, müssen diese über den so genannten Kletterkonus abgeleitet werden.
Der Kletterkonus wird nach dem Ausschalen und der vorherigen Verwendung des Vorlaufkonus eingesetzt.

Als Alternative kann der Vorlaufkonus in Kombination mit einer von der Länge und Güte her passenden metrischen Schraube
verwendet werden.

DYWIDAG Kletterkonus
Artikel-Nr.Ø1/Ø21)Länge2)SWHöhe3)Scherkraft4)Gewicht
[mm][mm][mm][mm][kN][kg/St]
15 F 303830/431555535301,28
20 F 303833/461855535401,50
26 E 303840/542105535502,50

1) Ø1 = unterer Konusdurchmesser;
    Ø2 = oberer Konusdurchmesser
2) Länge = Gesamtlänge, Konuslänge gemäß Vorlaufkonus
3) Höhe der Sechskantmutter
4) bei einer Betonstärke von mind. 10 N/mm²

Ein/Ausbau:
15 = Innensechskant 10 mm
20 = Innenvierkant 13 mm
26 = Innenvierkant 13 mm
Verzinkt, Konus für Scherkraft, Vorlaufkonus muss ausgebaut werden

Sechskantschraube

DYWIDAG Sechskantschraube

Artikel-Nr.AnkerLängeSWMaterialGewicht
[mm][mm][mm][kg/St]
15 F 3073/SM241)3610,91)
20 F 3073/SM271)4110,91)
26 E 3073/SM331)5010,91)

1) Länge gemäß Kundenanforderungen, Standardlängen:
   M 24 = 60 / 80 mm, M 27 = 60 / 80 mm, M 33 = 100 mm

Die Sechskantschraube wird in den Vorlaufkonus geschraubt, der im Beton verbleibt und die Scherkraft aufnimmt (alternative Lösung zum Kletterkonus).

Für die Verankerung von Kletterschalungen (Scherkraft) können verschiedene Systeme verwendet werden.
Auf Anfrage entwickeln und fertigen wir auch spezielle Lösungen und Produkte mit individuellem Design.

dsi map overlay